Wasserstoff - Ein Energieträger, der nicht knapp wird

Wasserstoff ist der Energieträger der Zukunft und nahezu unbegrenzt vorhanden. Leider stammen aber noch 90% des weltweit produzierten Wasserstoffs aus fossilen Brennstoffen, wobei Treibhausgase (CO2) freigesetzt werden. Das bekommt dem Klima nicht. Die Schweiz, Europa, China und andere grosse Industrieländer, unter Präsident Joe Biden jetzt sogar auch die USA wieder, wollen Abhilfe schaffen. Die…


Digitalisierung in Italien

Die COVID-Pandemie, die in Italien besonders hart zuschlägt, beschleunigt die digitale Transformation auch in der öffentlichen Verwaltung des Landes. Immer mehr Dienstleistungen und Transaktionen werden online abgewickelt. Die Fortschritte der Digitalisierung sind allerdings regional sehr unterschiedlich, wie die Software-Beratungsfirma FPA in ihrer Städte-Rangliste 2020 feststellt. Der Süden…


Jahreswechsel

Ein Jahreswechsel ist immer von Überlegungen zur Vergangenheit und Zukunft geprägt. Das erlebte Vergehen von Gegenwart zu Vergangenheit sowie von erwarteter Zukunft zur Gegenwart bietet die Möglichkeit, eine längere Zeitperiode zu analysieren. Es bietet auch die Gelegenheit, sich der „Zeitkompression“ der digitalen Welt zu entziehen und die Ereignisse in einem vernünftigen Zeitrahmen einzuordnen.…


Algorithmen in der Finanzwelt

Moderne Gesellschaften stehen heute im Zeichen der Digitalität, durch die eine Unzahl von Daten beschafft und aufbereitet werden können. Das Wort digital aus dem Lateinischen (digitus = Finger) bedeutet sowohl in der Medizin als auch in der Umgangssprache noch immer den Finger betreffend. In der EDV wird der Finger jedoch stufenweise in Einzelschritte aufgelöst, ganz im Gegensatz zu analog…


Special Purpose Acquisition Company (SPAC)

Nicht überraschend nimmt bei steigenden Aktienpreisen und mangelnden Investitionsalternativen für Investoren die Verlockung zu, das aufgestaute Geld an der Börse zu investieren. So kommen Special Situation Fonds von Private Equity-Unternehmen ins Spiel, um bei spezifischen Begebenheiten für Kapital zu sorgen (z.B. Advent International). Immer häufiger sind auch Börsengänge mit einem…


Asset Allocation einmal anders

Schwarze Schwäne Es macht den Anschein, dass „schwarze Schwäne“ (Nassim Taleb) doch häufiger auftreten als in der Vergangenheit (Finanzkrise, Corona). Da unsere Zeit immer schnelllebiger wird, dürfte dies nicht so überraschen wie die Tatsache, dass solche nicht vorhersehbar sein sollen. Taleb selbst hat darauf hingewiesen, dass nicht nur Virologen seit Jahrzehnten auf die Gefahren von Epidemien…


Bedeutungswörterbuch für Aktien

Angesichts der Corona- und Ferienzeit ist etwas Humor mit ernstem Hintergrund eher gefragt als eine theoretische Abhandlung. Die folgende Auswahl von Begriffen für die Buchstaben des Alphabets ist nicht ganz willkürlich, soll aber hauptsächlich Vergnügen bereiten.   Alpha: Kursgewinn oder Verlust dank marktunabhängigen Faktoren. Ein Portfolio aus lauter Alpha-positiven Einzelaktien ist der…


Die Zwickmühle Gesundheit versus Wirtschaft

Die Notfallphase der COVID-19-Pandemies geht langsam zu Ende. Keine Regierung war darauf vorbereitet und zu viele versagten in der ersten Beurteilung, haben aber danach gemacht was sie konnten. In der angebrochenen zweiten Phase werden aber allfällige Fehler nicht einfach zu entschuldigen sein. Die Behörden müssen die Risikofaktoren besser identifizieren und spezifische Gegenmassnahmen ergreifen.…


Risiken bei Aktienanlagen

Nach einer Aufwärtsbewegung während gut einem Jahrzehnt hat das 1. Quartal 2020 den Anlegern das Risiko von Aktienanlagen wieder vor Augen geführt. Zwar hat der April einen guten Teil der Verluste wieder wettgemacht, aber die Gründe für diese Erholung sind alles andere als fundiert. Sie basieren nämlich auf der Erwartung, dass alles relativ schnell zur «Normalität» wird und dass der angerichtete…


Anlageparameter im 2. Quartal 2020

Politik und Wirtschaft Einschneidende Vorschriften in das Privat- und Berufsleben sollen die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen bzw. unter Kontrolle bringen. Hilfspakete von USD 2 Billionen in den USA und EUR 540 Milliarden in Europa stehen bereit, um die Auswirkungen auf die jeweiligen Wirtschaften zu minimieren. Angesichts der Tatsache, dass die USA rund 10% des BIP aufwendet und dass sich…